Gesetzliche Sozialhilfe

Grundsatz

Die Schweizerische Bundesverfassung garantiert allen Personen / Familien in der Schweiz bei Notlagen finanzielle Hilfe und Beratung. Zuständig für die Gewährung dieser Hilfe ist die Wohngemeinde.

Der Umfang der finanziellen Unterstützung (Sozialhilfe) richtet sich nach den vom Kanton Graubünden vorgegebenen Richtlinien, gestützt auf jene der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS). Weitere Informationen unter www.skos.ch.


Wie gehen Sie vor, wenn Sie in einer Notlage sind und finanzielle Hilfe brauchen?

Melden Sie sich persönlich beim Regionalen Sozialdienst. Dort wird man Sie über die notwendigen Formalitäten informieren und mit Ihnen einen Ersttermin zur Besprechung Ihrer finanziellen und persönlichen Situation vereinbaren.