Gastwirtschaftsbewilligungen

Um einen Gastwirtschaftsbetrieb (auch temporär, z. B. bei einem Vereinsanlass) führen zu dürfen, brauchen Sie eine Bewilligung. Für das Gesuch ist Art. 3 des kommunalen Gastwirtschaftsgesetzes zu beachten:

Das Gesuch für die Erteilung einer Bewilligung gemäss Artikel 3 des Kantonalen Gastwirtschaftsgesetzes vom 7. Juni 1998 (GWG) ist dem Gemeindevorstand mindestens einen Monat vor Betriebseröffnung oder -übernahme resp. vor Durchführung des Anlasses einzureichen.

Das Gesuch muss folgende Angaben enthalten:

Gesuche zur Führung eines Gastwirtschaftsbetriebs

  1. Personalien und Adresse der Person, für welche die Bewilligung ausgestellt werden soll
  2. die genaue Bezeichnung des Betriebes resp. der Veranstaltung
  3. die genaue Bezeichnung allfälliger Nebenbetriebe
  4. die gewünschte Dauer der Bewilligung (bei befristeten Bewilligungen deren Dauer)

Dem Gesuch sind beizufügen:

  1. ein Auszug aus dem Strafregister (gilt nicht für Einzelanlässe)
  2. eigenhändig unterschriebene Bestätigung, von den einschlägigen Bestimmungen Kenntnis genommen zu haben

Gesuche für Gelegenheits- und Festwirtschaften

  1. Personalien und Adresse der Person, auf welche die Bewilligung ausgestellt werden soll
  2. genaue Bezeichnung des Anlasses
  3. Angabe, ob gebrannte Wasser verkauft werden (in diesem Fall ist eine kantonale Bewilligung gemäss Art. 12 ff. GWG notwendig)
  4. geplanter Beginn und geplantes Ende der Veranstaltung

 

Informationen zum Strafregisterauszug