Hundemarken

diverse_hunde_gross_und_klein_6583_6585.jpg

Jeder Hund muss vom Halter bei der Gemeindepolizei gemeldet werden. Die Meldepflicht beginnt, sobald ein Hund vier Monate alt ist. Die Meldung hat jährlich bis zum 31. Januar zu erfolgen. Bei einem Besitzerwechsel ist der neue Halter innert 14 Tagen zur Meldung verpflichtet. (Art. 33 Abs. 1 des kommunalen Polizeigesetzes).

Die jährliche Taxe für jeden 1. Hund beträgt CHF 100.00.

Für jeden weiteren Hund welcher sich im selben Haushalt befindet wird eine jährliche Taxe von CHF 200.00 fällig.

Lawinenhunde, Polizeihunde sowie Assistenz- und Hirtenhunde mit Prüfungsnachweis sind von der Taxe befreit.


Mikrochip für Hunde

Im Kanton Graubünden müssen seit dem 1. Juli 2005 alle Hunde spätestens drei Monate nach der Geburt mit einem Mikrochip gekennzeichnet und in der zentralen Datenbank ANIS (Animal Identity Service AG) registriert werden.
Nach der Registrierung sind alle Dienstleistungen der ANIS während des ganzen Lebens des Tieres gratis. Die ANIS ist jederzeit, 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag per Telefon (031 371 35 30) oder im Internet (www.amicus.ch) erreichbar. Adressänderungen, Namensänderungen, Besitzerwechsel etc. sind der ANIS direkt und unverzüglich unter Angabe der Registriernummer zu melden.

Links: